Wasser - "Reine Quelle des Lebens"

"Nur wo es gutes Wasser gibt, kann man gutes Bier brauen", unterstreicht Braumeister Düregger die Bedeutung von Wasser für den Geschmack des Bieres. Aber nicht nur die Reinheit des Wassers, sondern auch sein Härtegrad hat Einfluss auf die daraus gebrauten Biere. Der Härtegrad bezeichnet den Gehalt an verschiedensten Salzen und  Mineralstoffen, die völlig natürlich aus dem Boden gelöst werden.

Reine Quelle des Lebens

Die Eigenheiten von Wasser sind für den individuellen Geschmack jedes Bieres mitverantwortlich und somit letztendlich ausschlaggebend für die Bierqualität. Die Zusammensetzung des Brauwassers ist entscheidend dafür, wie sich der Geschmack und das Aroma von Hopfen und Malz im fertigen Bier entfalten. Der Bedeutung von gutem Wasser für gutes Bier ist man sich in der Villacher Brauerei von jeher bewusst. Das Villacher Brauwasser wird täglich im betriebseigenen Labor kontrolliert und regelmäßig auch von einer staatlich anerkannten Prüfstelle untersucht.


"Wasser ist ein kostbares Gut unserer Natur und sollte somit immer mit Bedacht verwendet werden" betont Braumeister Manuel Düregger. "Die umfassenden Investitionen in neue Produktionsanlagen in Verbindung mit konsequent geschultem Personal ermöglichen es, die wertvolle Ressource Wasser sparsamer zu nutzen. In der Villacher Brauerei ist man ständig bemüht  interne Prozesse zu optimieren, um den Bedarf an Wasser zu minimieren."

Unbenanntes Dokument

Wasser