serviceMenu2
 DE | IT 

Bewusster Genuss

Bier ist unbestritten das Volksgetränk Nummer 1 und damit auch unangefochten der liebste Durstlöscher der ÖsterreicherInnen. Der Pro-Kopf-Genuss 2012 betrug 108 Liter. Bier ist aber weit mehr als ein Durstlöscher. Das Naturprodukt Bier steht für Genuss und Lebensfreude. Bierkenner schätzen die Vielfalt und die hohe Qualität des heimischen Bieres. Generell ist ein Wandel vom Mengentrinker zum Genusstrinker festzustellen. Das Motto lautet: Bewusst genießen - Qualität vor Quantität!

Darüber hinaus hat Bier eine hohe gesellschaftliche Bedeutung und nimmt deshalb einen besonderen Platz im Alltag ein. Entscheidend ist der verantwortungsvolle Umgang mit Bier. Dass Bier eine natürliche Heilkraft besitzt, hat schon der berühmte Arzt Paracelsus vor 500 Jahren festgestellt. Ausschlaggebend ist die Dosis. Grundlage für alle positiven Wirkungen des Bieres ist immer ein maßvoller Genuss. Schon Plutarch (46 bis 125 n. Chr) wusste: "Bier ist unter den Getränken das Nützlichste, unter den Arzneien das Schmackhafteste, unter den Lebensmitteln das Angenehmste."

Mythos Bierbauch

Im Vergleich zu Sekt oder Wein hat Bier einen niedrigen Kaloriengehalt. Auch die im Bier enthaltenen Inhaltsstoffe sind nicht für eine Gewichtszunahme verantwortlich. Wie entsteht aber nun der gefürchtete Bierbauch? Als alkoholhaltiges Getränk und durch die im Hopfen enthaltenen Bitterstoffen trägt Bier zur Appetitsteigerung bei und kann damit zu einer potentiellen Gewichtszunahme führen.

Im Vergleich zu anderen Getränken hat Bier einen relativ geringen Brennwertgehalt. Bei Märzenbier liegt dieser bei rund 45 kcal/100g, Limonaden haben einen Brennwert von 45 bis 60 kcal/100g, Wein 60-65 kcal/100, Vollmilch 65 kcal/100g, Sekt 100-130 kcal/100g und Süßswein liegt bei rund 150 kcal/100g.

.